Hymenoptera & Lumbricus terrestris & Canis Lupus

2. Juli 2022

16:30 -16:50 Uhr Fräulein Brehms Tierleben »Hymenoptera – Die wilden Bienen«
17:30 – 17:50 Uhr Fräulein Brehms Tierleben »Canis lupus – Der Wolf«
18:30 – 18:50 Uhr Fräulein Brehms Tierleben »Der Regenwurm – König der Tiere«

Wegbeschreibung

Wilde Biene - Foto Karsten Bartel

Hymenoptera:

Das ist ästhetisch, bunt, kriminell, melancholisch und unfassbar erstaunlich! Bei exakt 19.844 nachgewiesenen Arten weltweit auch nicht weiter verwunderlich. 561 Arten sind allein in Deutschland nachgewiesen, ihre Namen sind so poetisch wie ihre vielfältigen Gestalten. weiterlesen…

 

 

 

Regenwurm - Foto Karten BartelLumbricus:

Ein altes Sprichwort lautet: Der liebe Gott weiß, wie man fruchtbare Erde macht und hat das Geheimnis den Regenwürmern anvertraut. Was König Regenwurm und sein Hofstaat alles anstellen, damit es überhaupt Leben auf dem Blauen Planeten gibt, das wissen Eingeweihte recht gut. In einer Handvoll fruchtbarer Erde stecken mehr Lebewesen, als es Menschen auf der Welt gibt. Fräulein Brehm macht den Bewohnern des Edaphons den Hof, weiß das unsichtbare Leben unter der Erdoberfläche sichtbar zu machen, wie es Homo sapiens so noch nicht kennt!

 

 

von Barbara Geiger

Wo genau und wie leben Wölfe in Deutschland? Was hat es mit den Schlagzeilen auf sich, die den Wolf der Blutrünstigkeit bezichtigen? Das Rotkäppchensyndrom geht um in unseren Landen. Es wird über die jährlich stattfindende Europameisterschaft im Landschaftsleitlinienlangstreckenlauf der Caniden berichtet und es werden wölfische Rehrezepte vorgestellt.