Hirundo rustica – Die Rauchschwalbe

von Barbara Geiger

Rauchschwalbe - Foto Karsten BartelDass Rauchschwalben fliegen können, weit fliegen können, das ist kein Geheimnis. Aber dass sie sich auf dem Weg durch die Sahara in alten Treibstofffässern, die als Wegweiser in der Wüste stehen, in Sicherheit bringen, um sich vor Sandstürmen schützen, Luftplankton Schwalbens Lieblingsspeise ist, sie Lichterketten am Leibe haben und für Langstreckenflüge ganz organisch die eigene Leber, Niere oder eine Portion Darm tanken?

Fräulein Brehm aka Barbara Geiger hat einige Schwalbenreisen unternommen, gedanklich und in echt, um die Luftakrobaten zu studieren und zu verstehen. Von Bad Saarow bis nach Nigeria, von Greifswald nach Südafrika, an den Lago Maggiore, zu den Talschneisen der Dolomiten, auf Mittelmeerinseln und vor allem in die eigene Fantasie. Im Fräuleinkoffer allerhand Rauchschwalbengepäck, das am 24. März 2016 zum ersten Mal vor Publikum ausgepackt wird.

Die Uraufführung findet in brandneuen dritten Fräulein Wirkungsstätte Berlins, im Tieranatomischen Theater, auf dem Campus der Humboldt Universität, am 24. März 2016 um 18:30 Uhr statt. Die Welt darf gespannt sein.